Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsches Simutrans Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Carsten

Schüler

  • »Carsten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: ex Hamburg, nun Köln

Beruf: Mathematiker

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. Mai 2004, 11:10

Passagiere ohne Route

Moin,

hab bisher immer gedacht, die "Passagiere ohne Route" kommen halt daher, das ich nicht alles angeschlossen habe. Hab aber nun mal auf einer Karte ohne Industrie und mit nur 2 Städten alles eifrig angeschlossen und trotzdem gibt es noch ettliche Routenlose. Hmm.
Was verstehe ich da falsch?

Tschüß
Carsten

hsiegeln

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Wir sind das Ruhrgebiet!

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 8. Mai 2004, 14:37

Hi,

Passagiere suchen einen (nahezu beliebigen) Punkt auf der Karte als Reiseziel. Kann dieser Punkt erreicht werden, weil Dein Netzwerk nicht dorthin reicht, oder sind zuviele Umsteigeaktionen nötig, so erscheint "keine Route" für diese Passagiere.

Hendrik
Wir sollten damit aufhören uns durch Dinge, die wir nicht können davon abhalten zu lassen das zu tun, was wir können.

3

Samstag, 8. Mai 2004, 21:56

x beliebiger punkt? ganz sicher? dachte, dass nur industrie, touristenattraktionen und beliebige felder innerhalb des stadtradius (egal ob da häuser stehn, wildnis oder wasser ist) in frage kommen. den anschein erweckt zumindest das stadt-info fenster...

und wie oft steigen passagiere freiwillig um, bevor sie lieber zuhause bleiben?

hsiegeln

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Wir sind das Ruhrgebiet!

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 8. Mai 2004, 23:53

Zitat

Original von Django
x beliebiger punkt? ganz sicher? dachte, dass nur industrie, touristenattraktionen und beliebige felder innerhalb des stadtradius (egal ob da häuser stehn, wildnis oder wasser ist) in frage kommen. den anschein erweckt zumindest das stadt-info fenster...
und wie oft steigen passagiere freiwillig um, bevor sie lieber zuhause bleiben?


Sag ich doch: NAHEZU beliebig. Du hast die richtigen Dinge schon genannt. Also, so geschieht's:
1 Passagier wird erzeugt. Der Passagier denkt sich ein Ziel aus (nach den von Dir benannten Parametern) und versucht eine nahe Station zu erreichen. Findet er eine, dann rennt er dort hin und fragt bei den freundlichen Menschen am Info-Point, wie, wann und ob er denn zum Ziel kommen kann. Falls die Destination nicht zu erreichen ist, oder er aber mehr als 30 mal umsteigen müsste, dann bekommt die Station einen "keine Route" Punkt.

Ist die Ziel-Station zu erreichen, die Warteschlangen in der Abfahrtsstation aber zu lang (mehr als 64 Passagiere pro Bahnsteig), dann hast Du einen unzufriedenen Passagier mehr, der wutschnaubend nach Hause rennt. Zum Glück haben wir (noch) keine Mundpropaganda implementiert, so dass dies keine negativen Nachwirkungen hat.

In allen anderen Fällen macht sich der Passagier auf den Weg, und Du hast einen "Glücklichen" Passagier mehr (zumindest, bis sie Deine Ticketpreise überprüfen ;-)

Gruß,

Hendrik
Wir sollten damit aufhören uns durch Dinge, die wir nicht können davon abhalten zu lassen das zu tun, was wir können.

Carsten

Schüler

  • »Carsten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: ex Hamburg, nun Köln

Beruf: Mathematiker

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Mai 2004, 13:25

Ok, aber mein "Problem" scheint sich ja gefunden zu haben. Das auch nichtbebaute, aber zur Stadt gehörende, Felder als Ziel in Frage kommen war mir nicht klar. Danke.

Tschüß
Carsten

compo

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Wohnort: Rosenheim/Oberbayern

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Mai 2004, 19:20

Wie weit darf übrigens ein Industriestandort (z.B. Kohlekraftwerk) von einer Stadt entfernt sein, um Arbeiter aus dieser Stadt zu haben.

7

Montag, 10. Mai 2004, 09:17

Da muss ich auch erst in den Sourcecode schauen.

Dirk

Profi

Beiträge: 1 192

Wohnort: St. Wendel, Saarland

Beruf: Softwareentwickler

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 10. Mai 2004, 10:16

Zitat

Original von compo
Wie weit darf übrigens ein Industriestandort (z.B. Kohlekraftwerk) von einer Stadt entfernt sein, um Arbeiter aus dieser Stadt zu haben.

Meiner Erfahrung nach etwa zwei bis drei Orte, schätze mal 40 Felder. Schau doch im Info-Fenster nach, woher die Arbeiter stammen! :)
Dirk Burkholz

"Geschäftsführer" (Forum-Administrator / Webmaster)

Simutrans bei MyMiniCity

compo

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Wohnort: Rosenheim/Oberbayern

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 10. Mai 2004, 23:40

Bei manchen Industrien sind keine Arbeiter aus Städten vorhanden, weil sie von den Städten zu weit weg sind. Nun wäre es interessant, wie weit weg man eine Stadt gründen kann, damit man einen Passasierverkehr erstellen kann.

10

Dienstag, 11. Mai 2004, 08:56

Zitat

Original von compo
Bei manchen Industrien sind keine Arbeiter aus Städten vorhanden, weil sie von den Städten zu weit weg sind. Nun wäre es interessant, wie weit weg man eine Stadt gründen kann, damit man einen Passasierverkehr erstellen kann.


Ich bin nicht sicher ob die Arbeiterwohnorte der Industrien aktualisert werden, wenn der Spieler neue Städte baut. Ich glaube eher nicht. BEi der Erzeugung der Karte werden diese Werte ermittelt, und danach (soweit ich weiss) nie mehr geändert.

Sique

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: Rum

Beruf: Systemadministrator

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Mai 2004, 09:29

Neue Siedlungen

Hiermit kann ich bestätigen, dass neue Städte auch neue Passagiere für die Industrien erzeugen. D.h. wenn man in der Nähe einer Industrie ohne irgendwelche Arbeiterstädte eine neue Stadt gründet, wollen nach einer gewissen Zeit die Einwohner unter anderem zu dieser Industrie fahren, was das Detailfenster der Industrie bestätigt. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das bereits im Folgemonat der Fall ist oder erst nach Ablauf eines Jahres.

Ähnliches gilt für Industrien, die bereits Arbeiter aus den umliegenden Gemeinden anziehen. Setzt man dort eine neue Stadt hinzu, wollen auch diese Einwohner irgendwann in der Nachbarindustrie arbeiten.
--
Sique

12

Mittwoch, 12. Mai 2004, 09:13

Ich glaube die Listen der Arbeiterwohnorte in den Industrien sind vor allem für die Rückrichtung wichtig. Also die Anzahl der Passagiere die von den Fabriken zu den Städten fahren.

13

Sonntag, 21. Juni 2009, 16:09

Archiv (veraltet)