Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Waldparameter
#1
Besteht die Möglichkeit die Waldparameter für die Klimazonen zu differenzieren?

Also die Grundparameter können bestehen bleiben. Aber für die einzelnen Klimazonen wären Faktoren hilfreich.

So das zum Beispiel für Wüste dann -60% gelten und für Tundra zBsp. +30%.

Wenn es leichter ist, wären halt dann für jede Klimazone die Waldeinstellungen nötig.

Hintergrund ist, das im pak128 für Wüste die Kakteen als Grundobjekt erstellt sind statt als Tree-Objekt. Kakteenwälder sehen halt auch etwas fehl platziert aus.

Was ähnliches wird ja grade im int. Forum diskutiert, allerdings in Bezug auf Netzwerkspiele.
______________________

max_no_of_trees_on_square müsste auf jeden Fall Klimazonenabhängig werden.

Wobei mir die Bedeutung der zwei Parameter im Moment nicht ganz klar sind.

Code:
# climate with trees entirely (1: water, 2:desert, 4:tropic, 8:mediterran, 16:temperate, 32:tundra, 64:rocky, 128:arctic)
# zero (default) means no climate with at least one tree per tile
tree_climates = 4

# climate with trees entirely (1: water, 2:desert, 4:tropic, 8:mediterran, 16:temperate, 32:tundra, 64:rocky, 128:arctic)
# climates with no trees at all (desert and arctic at the moment)
no_tree_climates = 130

Wobei no_tree_climates wohl mit ein Grund ist das die Kakteen Grundobjekte und keine Tree-Objekte sind. Denn der steht im pak128 auch auf 130, weshalb die Kakteen wohl als Tree-Objekte nicht funktioniert hatten.
Simutrans Wiki | Online-Dat | SimuTranslator - RSS Feed

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe
Zitieren
#2
Peim 192er kann man die verschiedenen Bäume und Gebäude den unterschiedlichen Klima-Zohnen zuweisen.... sollte also auch bei den anderen Pak-Sets gehen.
Ob man dies differenzieren kann währ wirklich interessant zu wissen.
Mit den Kakteen habe ich es versucht diese als "tree-objekt" zu machen, deren Erscheinung auf 1 gestellt... dann habe ich ein "tree-obj" als einzelnen Pixel erstellt und dessen Erscheinung auf 50 gestellt .... beim Erstellen der Karte tauchen in der Wüste zwar weiterhin Wälder auf, aber diese sind dann "unsichtbar"... nur die Kakteen, die man eben sehen möchte tauchen optisch vereinzelt auf.

Ist Zwar keine Perfekte Lösung, aber sie funzt Smile


Aso... wie das mit den Kakteen dann im Laufendem Speil ist, bin ich noch am Probieren
--------------------------------------- [Bild: n8rLMYW.png]

.....................-Kaffee ist mein Lebenselixier und wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten 8)
Zitieren
#3
A350-1000,'index.php?page=Thread&postID=112120#post112120 schrieb:Peim 192er kann man die verschiedenen Bäume und Gebäude den unterschiedlichen Klima-Zohnen zuweisen.... sollte also auch bei den anderen Pak-Sets gehen.
...

Das Objekte den einzelnen Klimazonen zugeordnet werden können ist klar und steht auch nicht zur Debatte.

Es geht um folgende Parameter, die global über alle Klimazonen wirken.

Code:
# Number of trees on square 2 - minimal usable, 3 good, 4 very nice looking
max_no_of_trees_on_square = 3

# All following tree options are only active during map generation/extension.

# Base forest size - minimal size of forest - map independent
forest_base_size = 36

# Map size divisor - smaller it is the larger are individual forests
forest_map_size_divisor = 38

# Forest count divisor - smaller it is, the more forest are generated
forest_count_divisor = 16

# Determines how dense are spare trees going to be planted (works inversely)
forest_inverse_spare_tree_density = 400

Mit tree_climates kann man die Anzahl auf ein Tree-Objekt limitieren, was für die Kakteen wohl ausreichen dürfte. Sofern man bei no_tree_climates Tree-Objekte in der Wüste erlaubt.

Allerdings bilden sich dann immer noch Ansammlungen von Tree-Objekten auf Grund der Wald-/Wachstumsparameter.

Im Moment ist es also nicht möglich, dichte Wälder in der einen und lichte Wälder in einer anderen Klimazone zu definieren.

A350-1000,'index.php?page=Thread&postID=112120#post112120 schrieb:.... Mit den Kakteen habe ich es versucht diese als "tree-objekt" zu machen, deren Erscheinung auf 1 gestellt... dann habe ich ein "tree-obj" als einzelnen Pixel erstellt und dessen Erscheinung auf 50 gestellt .... beim Erstellen der Karte tauchen in der Wüste zwar weiterhin Wälder auf, aber diese sind dann "unsichtbar"... nur die Kakteen, die man eben sehen möchte tauchen optisch vereinzelt auf. ....

Schön und gut, nur werden diese unsichtbaren dann beim Laden mit einem anderen Set durch entsprechende Objekte ersetzt. Wie eben jetzt schon die Kakteen ( pak128 ) die Grundobjekte ( pak64.german ) ersetzen und deshalb überall rumstehen auf der Karte. Kakteen oben im Alpinen Klima, sieht sehr schön aus Rolleyes
Simutrans Wiki | Online-Dat | SimuTranslator - RSS Feed

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe
Zitieren
#4
Wie gesagt.. es ist nur eine Lösung .. und die ist nicht perfekt, wollte nur andeute, dass ich vor einen ähnlichen Problem stehe und wie man dieses lösen könnte.
Ob dies zufrieden stellt oder in anderen Pak-Sets ebenso, besser und oder gar nicht funzt ... ka.
Sorry, wenn ich nicht mehr zum Thema beitragen kann.

Davon abgesehen... Kakteen im Alpinen Klima währ doch mal was anderes... und vor allen sollte es doch bald mittels Genetik möglich sein die dafür zu züchten. Big Grin
Der Sinn dabei ist allerdings fraglich ?(
--------------------------------------- [Bild: n8rLMYW.png]

.....................-Kaffee ist mein Lebenselixier und wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten 8)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste