Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tunnel max_lenght
#1
Mir war so als würde es den Paramter max_lenght auch für Tunnel geben.

In Wiki steht nein, nur Brücken kennen den.

Wäre ganz Nützlich Rolleyes

Mir ist es schon öfter passiert. Ich hab mich beim Niveau auf der anderen Seite des Berges verschätzt und versehentlich mit einfachen Anklicken des Hangs einen Tunnel bis zum anderen Ende des Gebirges gebaut. Oder auch schon bis zum Ende der Karte. Anschließend war ich auch schon mal pleite. So ein langer Strohhalm kostet gerne mal ein paar Millionen.

In der Anfangszeit also vor 1900 waren Tunnel sehr teuer und je länger sie wurden um so aufwendiger wurde ihr Bau. An einen Brenner Basistunnel war garnicht zu denken. Man musste die Gleise über den Berg legen, unten durch ging nicht.

Frühe Tunnel sollten also eine kurze max_lenght haben.
Moderne Tunnel ab 1970 könnten dann auch länger sein.

Ja ich weiß, die Prüfung würde sich mit strg Tunnel umgehen lassen. In dem man lange Tunnel Stück für Stück baut.
Darum geht mir auch garnicht, aber es macht einen Unterschied ob man jegliches Gebirge mit einem einfachen Mausklick untertunneln kann oder tricksen muß.
Zitieren
#2
Das Problem daran ist das Konzept einer U-Bahn - die werden ja generell gerne dergestalt realisiert, dass man sich mit der STRG-Taste in den Berg gräbt und das Portal dann löscht. Diese Art des Tunnels müsste also eine "unendliche" Länge haben, sonst würde mit dem Portal die gesamte Untergrundstruktur verschwinden. Und U-Bahn-Tunnel gibts halt auch schon früh, dh. es gäbe zu jeder Zeit Tunnel, welche durch den ganzen Berg gelangen.
So, wie du sagst, als "Schutz für den Spieler", fände ich den Parameter eher ungeeignet. Entweder, dieser Tunnel kann existieren, oder eben nicht. Wenn er existieren kann, dann sollte er auch am Stück gebaut werden können, und wenn nicht, dann eben nicht.

Eventuell könnte man ja sowohl eine Tunnellänge als auch eine Tunneltiefe einführen. Wenn gegrabene U-Bahn-Tunnel maximal 1-2 (volle) Schichten unter der Erde sein könnten, dafür aber kein Portal brauchen, hingegen gebohrte Tunnel nur eine bestimmte länge haben können, dafür aber beliebig tief liegen dürfen, könnte man effektiv verhindern, dass ein Bergmassiv komplett untertunnelt wird, während zugleich lange als auch tiefe Tunnel möglich sind - bloß nicht beides.
Zitieren
#3
(30-12-2017, Saturday-22:47:56 )makie schrieb: ..., aber es macht einen Unterschied ob man jegliches Gebirge mit einem einfachen Mausklick untertunneln kann oder tricksen muß.

Eine Nachfrage mit tatsächlicher Länge und Kosten wäre da wohl besser und auch für ältere Grafiksets nutzbar.
Simutrans Wiki | Online-Dat | SimuTranslator - RSS Feed

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe
Zitieren
#4
Oder einfach eine Abfrage einbauen, bevor der Tunnel gebaut wird.
Man markiert wie gewohnt die Tunnelbaustelle, dann erscheint ein Fenster mit den Baukosten und 2 Buttons. Einmal und einmal nein.
Das dürfte wahrscheinlich am einfachsten zu realisieren sein.

Edit: Fast syncron Smile
Zitieren
#5
Wenn es für den Tunnelbau eine solche Abfrage gäbe, dann müsste es so eine Sicherheitsabfrage auch für viele andere Szenarien geben - inklusive normalem Wegebau bei Klick statt Drag. Derartige Abfragen wurden in der Vergangenheit verneint, weil sie nicht dem Simutrans-Stil entsprechen würden. Stimmt wahrscheinlich auch, wenn man sie jetzt nur an einer bestimmten Stelle einführt und nicht generell, als hätte es sie immer schon gegeben.

Sinnvoller wäre womöglich, wenn man den Tunnelbau einfach mit z rückgängig machen könnte - ist ja auch irgendwo ein Wegebau.
Zitieren
#6
Auch dieses.
Allerdings wäre so ein "undue" Funktion für den letzten Schritt grundsätzlich nicht schlecht.
Ich sehe es gerade mit meinem neuen Windows Tablet sehr gut, das eine hohe Auflösung alleine nicht glücklich macht.
Zitieren
#7
https://forum.simutrans.com/index.php?topic=17761.0

mal sehen was raus kommt
Simutrans Wiki | Online-Dat | SimuTranslator - RSS Feed

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste