Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Linux installieren mit EFI
#11
moin,

moderne Linuxe lassen sich ohne Probleme mit UEFI installieren. SecureBoot muss lt. Spezifikation abschaltbar sein und wird z.Zt. nur bei der Win8-Installation benötigt. In allen anderen Fällen kann es also abgeschaltet werden.

Gruss vom Michael
OS: Ubuntu Linux 17.10, Win10 Pro
Simutrans 120.2.3 rr8387, Pak.German128 V0.10
Zitieren
#12
Also ich habe es ohne gpt installiert, und somit auch ohne efi - ging ohne Probleme.

Tatsächlich habe ich noch gar nicht herausgefunden, wie und wo man das secure boot einschaltet !
Vielleicht muß das erst zusätzlich installiert werden.

Nachdem ich jetzt zwei Tage lang Unity ausprobiert habe, ist mir klargeworden, daß ich in spätestens einer Woche einen Mausarm habe, wenn ich das weiternutze. Also habe ich's wieder von der Platte geputzt und mir Linux Mint 14.1 mit Cinnamon installiert.
Jetzt muß ich natürlich alles noch mal einrichten, aber ich glaube, das war es wert.
Zitieren
#13
Sybill,'index.php?page=Thread&postID=92775#post92775 schrieb:Nachdem ich jetzt zwei Tage lang Unity ausprobiert habe, ist mir klargeworden, daß ich in spätestens einer Woche einen Mausarm habe, wenn ich das weiternutze. Also habe ich's wieder von der Platte geputzt und mir Linux Mint 14.1 mit Cinnamon installiert.
Jetzt muß ich natürlich alles noch mal einrichten, aber ich glaube, das war es wert.

Das nennt man mit Kanonen auf Spatzen schießen; man kann ja auch einfach die grafische Benutzeroberfläche wechseln ohne gleich das ganze Betriebssystem neu aufzuspielen - ich hab hier 3 verschiedene installiert (KDE, Gnome, LXDE) und benutze die abwechselnd Big Grin
Unity hab ich nie probiert aber nach allem was ich gehört hab ist mir das zu starr, wenn ich das nciht anpassen kann wie ichs will interessiert es mich gar nicht Wink
Zitieren
#14
Ja, ich weiß, aber Mint gefällt mir insgesamt besser.Und da ich ja noch keine privaten Daten produziert hatte, war es auch sowieso egal.

Sieht jetzt aber wirklich schick aus mit so einem halbtransparenten Theme, und dem mit Arbeitsflächenwechsler in der rechten unteren Ecke ist das einfach praktischer für mich, den brauche ich nämlich ständig.
Zitieren
#15
Als ich Linux noch regelmässig nutzte, war ich Fan von fvwm2. Die ganzen Desktops waren zu dick für meinen Rechner. Das schöne an Linux ist ja, dass es für jeden Geschmack und Bedarf etwas gibt Smile
Blogger blog blog
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste