Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Deine Ideen für eine Stadtsimulation
#1
Als SimCity-Spieler der ersten Stunde träume ich schon seit einigen Jahren davon, eine eigene Stadtsimulation zu programmieren. Ich habe damit auch schon mehrfach angefangen, bin dann aber immer an der Spielmechanik gescheitert.

Da ich einfach nicht vorankomme, würde ich mir gerne eure Ideen und Ratschläge anhören. Wie würde eure Stadtsimulation* funktionieren? Habt ihr schon mal einen "Kreis" entwickelt (z.B. Einwohner Typ A brauchen nur Wasser und Strom, Typ B braucht Schulen dazu, zahlt mehr Steuern usw.)?

*) Vorgaben:
  • man spielt ausschließlich in der Gegenwart
  • Architektur/Szenario ist westeuropäisch orientiert
  • Stadt wächst eigenständig, Spieler beeinflusst Wachstum über Infrastruktur (technische und soziale, siehe Wikipedia)
  • scrollbares "2d-Stadtpanorama", etwa 4096 Pixel breit
  • je eine Tag-/Nachtgrafik, ggf. vier Jahreszeiten

PS: Das Spiel entsteht erst mal mit Visual Basic 2010, später möchte ich es auf PureBasic übertragen, damit auch abseits von Windows gespielt werden kann.
Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee: erstens Kaffee, zweitens Kaffee und drittens nochmals Kaffee.

Alexandre Dumas
Zitieren
#2
Eine interessante Sache.
In meinen Träumereien* hätte ich schon die ein - oder andere Idee, die aber leider nicht ganz mit deinen Vorgaben hier übereinstimmt. Soll das ganze wie in Simcity funktionieren, mit Gebietsausweisung und ein eigenständiges Einziehen der Einwohner?


* Ein Simcity 5 ohne diese unfassbaren Kartenlimits, super Verkehrsfluss, komplexere Mechanismen, schwierigeres Geldverdienen und natürlich ohne Onlinezwang, aber naja :whistling:
Mein Vertreter bei MyMiniCity ist hier- man wartet auf viel Wachstum Smile
Addons von mir - nicht die besten, aber nützlich  :thumbup:
Zitieren
#3
Nun, man soll keine Möglichkeit der Gebietszuweisung haben. Die Stadt wächst von innen nach außen und platziert neue Gebäude selbst (bzw. ersetzt diese). Bürogebäude wachsen im Zentrum in die Höhe, Wohnerhäuser verteilen sich großzügiger auf der Karte. Bei den Industrien habe ich mir gedacht, diese im Hintergrund zu platzieren. Quasi Industrieparks vor den Toren der Stadt. Schulen usw. würden dann zwischen den Wohnungen usw. gebaut. Eventuell zufällig positioniert - je nach Stadtgröße näher am oder weiter vom Stadtkern.

Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage, wie man die Ausgaben-/Einnahmen-Mechanik gestaltet. Schulen z.B. baut man einfach, diese haben dann Ausgaben, machen die Stadt aber für Einwohner attraktiver. Mehr Einwohner zahlen dann mehr Steuern. Mit dem Gewerbe ist es ja ähnlich - gibt es genug Einwohner (evtl. vom Typ X) und ist die Infrastruktur hervorragend, siedeln sich große Firmen an (irgendwann wachsen Wolkenkratzer). So in etwa müsste die Sache aussehen. So einen Wirtschaftskreis brauche ich.

Damit es nicht langweilig wird, passieren hier und dort Katastrophen (je nach Bildung, Verkehrslage usw. in der Stadt).

Kurzum: Im Gegensatz zu SimCity guckt der Spieler der Stadt hauptsächlich beim Wachsen zu und greift regelmäßig ein durch den Ausbau/Umbau/Abriss der Infrakstruktur (man kann die Simulation also auch mal laufen lassem während man Staub saugt usw.). Das Stadtpanorama wird um 12 und 0 Uhr aktualisiert. So hat man mal regnerische Tage, mal sonnige Tage und natürlich Nächte, wo nachts viele Fenster hell erleuchtet sind. =)

Das Panorama würde in etwa so aussehen, nur im Sidescroller-Pixelstil.

Edit: Eine einfache Mechanik wäre:
Einwohner I braucht >> Müllentsorgung, Abwasser, Wertstoffverwertung, Trinkwasser, Energie, Bildung, Gesundheitssytem, öffentl. Sicherheit
Einwohner II braucht >> siehe Einwohner I + Rundfunk, Internet, Festnetz-Telefonie, Mobilfunk, ÖPNV, kulturelle Einrichtungen
Einwohner III braucht >> siehe Einwohner II + Universität usw.
Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee: erstens Kaffee, zweitens Kaffee und drittens nochmals Kaffee.

Alexandre Dumas
Zitieren
#4
Ich würde halt mich an simutrans roientieren halt nur schöne geschwungene Kurven schöne abfahrten halt vieles aus simutrans nur eleganter mehr spurige BÜ`s
auswahl an BÜ`s welche man bauen will und halt deutsche Oberleitung und das die BÜ`s und ampeln usw nicht urplötzlich zugehen oder umschalten sondern langsam das man es sieht
Grevenbroich
Bundeshauptstadt
Der Energie

Aktienwerte sind wie Bergketten es geht immer rauf und runter.
Zitieren
#5
chaolo2, dein Beitrag passt absolut nicht zu meinem Anliegen. Lies dir meine Beiträge erst richtig und aufmerksam durch und vermeide damit sinnfreie Beiträge. Danke. *Kopf schüttel*
Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee: erstens Kaffee, zweitens Kaffee und drittens nochmals Kaffee.

Alexandre Dumas
Zitieren
#6
Zitat:Eine interessante Sache.
ich muss mich da petter anschließen, bin mal gespannt was draus wird!

wie wär´s denn hiermit?

Einwohner I braucht günstigen ÖPNV
Einwohner II braucht sauberen und Pünktlichen ÖPNV
Einwohner III braucht erste Klasse, sauberen und pünktlichen ÖPNV

und natürlich brauchen sie alle Arbeit Wink
Zitieren
#7
Tolle Sache!

was die Bevölkerungsstruktur angeht, fände ich es toll, wenn nicht nur materielle Ansprüche (Infrastruktur) sondern auch die soziale Grundorientierung. Hab dafür noch mal mein altes Sozialkunde-Buch herausgeholt und dabei diese Grafik vom Sinius-Institut gefunden, die die Bevölkerung in Milieus einteilt (siehe auch Wikipedia ). Dabei wird folgendes erfasst (Zitat):

- Wertorientierungen (Lebensziele, Vorstellungen vom Glück)
- Alltagsbewusstsein (Arbeits- und Freizeitmotive, Einstellungen zu Familie/Partnerschaft, Lebensstile)
- Sozialer Status (Schulbildung, Beruf, Einkommen)

Um jetzt mal wieder auf den Boden zu kommen: Man kann natürlich nicht alles berücksichtigen, aber die grundsätzliche Orientierung der Einwohner einzubauen wäre auf jeden Fall klasse. Also z.B.
- Familien-/Karrierefokus
- Land-/Stadtmensch
- Konservativ/modern/experimentell
- Einstellung zu Umweltschutz, neuen Kommunikationstechniken...

Daraus würde sich dann auch neue Ansprüche ergeben:
Wer seine Priorität auf Familie setzt, moderne Ansichten hat und Umweltschutz für wichtig hält,
zieht wohl eher an den Stadtrand mit Nähe zum Grünen...


MfG
Simogul
Zitieren
#8
Vielen Dank für eure Vorschläge schon mal. =)

Simogul: Die soziale Infrastruktur (sprich Bildungssystem, Dienstleistungen, Gesundheitssystem usw) fließt natürlich auch ein! Am besten wird es wohl sein, wenn ich mir eine Tabelle erstelle und dort festlege, wer welche Sachen braucht. Am Ende werde ich aber immer noch einen Wirtschaftskreis entwickeln müssen.

Ich kann die Sachen dann ja hier präsentieren und ihr sagt mir dann, ob ihr damit zurechtkommen würdet.
Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee: erstens Kaffee, zweitens Kaffee und drittens nochmals Kaffee.

Alexandre Dumas
Zitieren
#9
das wäre eine tolle Idee, Alexander. Denn ich bin immer auf Suche nach guten Browsergames oder neuen guten PC-Spielen.
Viele Grüße
Monika
Zitieren
#10
Hier noch ein paar gute Ideen
Schüler müssen zur Schule / Rush Hour
Müllabholen
Streckenwartung/ Strecken in Stand halten
Störunge beheben wie Stronausfälle Bahnübergangsstörungen also geht nicht auf oder zu
Grevenbroich
Bundeshauptstadt
Der Energie

Aktienwerte sind wie Bergketten es geht immer rauf und runter.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste