Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölbohrinseln auf zu kleinen Wasserflächen
#1
Von mir aus sollten Ölbohrinseln nur auf Meereshöhe ( also Ozean ) gebaut werden.

Wenn schon in Seen welche gebaut werden, dann sollte es nicht jeder Tümpel sein. Also eine minimale Entfernung von mindestens 6 Feldern zum Ufer in jeder Richtung wäre wünschenswert. Bzw muss der Bauort mindestens eine Tiefe von 2 haben ( besser vielleicht sogar 3 ).

Ein Effekt der auftreten kann ist nämlich, das keine Beladung stattfindet, wenn der Halt da liegt, wo sich die Einzugsgebiete der Stationen überschneiden.

[Bild: attachment.php?aid=17476]

[NACHTRAG]

Liegt daran, das im Fahrplan 2x die eigene Station steht. Also nicht die öffentliche der Bohrinsel als Ladestation.

Das war beim testen der Script KI. Ob bei normalen Spielern das gleiche verhalten ist hab ich noch nicht getestet.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Script-KI für Simutrans r9267+
Zitieren
#2
Die Bohrinseln testen schon auf 6x6 Wasser. In deinem Fall haengt die Beladung von der Baureihenfolge auf, da der Abstand genau gleich ist. (Der spaetere Halt gewinnt). Sollte deshalb auch bei Spielern so auftreten.
Zitieren
#3
(03-08-2020, Monday-06:11:32 )prissi schrieb: Die Bohrinseln testen schon auf 6x6 Wasser. ...

6x6 wo die Bohrinsel in der Mitte steht reicht halt nicht.

Für 6 Felder bis zum Ufer muss dann auf 14x14 getestet werden, wenn die Bohrinsel in der Mitte steht.
Script-KI für Simutrans r9267+
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste