Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
sim-linux64?
#11
Ich benutze Linux Mint 18, und da gibt es tatsächlich eine Simutrans-Version im Repository, und zwar
Version: 120.1.3+repack-1

Ich habe die allerdings nicht ausprobiert, kann daher nicht sagen, wie die läuft und ob sie mit Musik ist oder ohne.
Zitieren
#12
Als mein Tablets und mein Netbook haben beide eine 32 bit CPU, die können gar kein 64 bit OS laufen lassen.

Aber wie schon erwähnt, Simutrans lässt sich auf Linux wirklich einfach übersetzen; das gibt dann auch gleich die beste Version für deinen Computer.
Zitieren
#13
(19-05-2017, Friday-00:12:07 )Sybill schrieb: Ich benutze Linux Mint 18, und da gibt es tatsächlich eine Simutrans-Version im Repository, und zwar
Version: 120.1.3+repack-1
...

für alle die irgendwie mit Debian zusammen hängen

RSS Feed - Debian developer's news for simutrans
Webseite - Debian Package Tracking System - simutrans
Simutrans Wiki | Online-Dat | SimuTranslator - RSS Feed

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe
Zitieren
#14
Also zuerst nochmal vielen Dank fuer Eure Zeit und Muehe! Es geht mir keinesfalls darum, hier zu meckern oder zu kritisieren. Dafuer habe ich viel zu viel Respekt vor Eurer Arbeit an Simutrans! Abgesehen davon arbeite ich selbst an (anderen) openSource- und Community Projekten und kenne das Gefuehl wenn man sich fuer eine Sache jahrelang abarbeitet und dann scheinbar Kritik erfaehrt!

@Sybill: Danke fuer den Hinweis auf das Debian Repo. Probiere ich mal aus. Ich habe da ehrlich gesagt nicht nachgesehen, da diese Repos meist ziemlich veraltete Versionen beinhalten, daher habe ich direkt unter Sourceforge gesucht.

Ihr schafft es, jede Nacht eine funktionierende 32-Bit Version auf die Beise zu stellen, und zu Wernieman's Zeiten hat es auch mit 64-Bit Versionen geklappt. Ich habe verstanden dass das nicht mehr gemacht wird, weil es an einer einzelnen Person hing. Das ist ja in Ordnung, akzeptiere ich voellig. Wenn das so ist dann helfe ich mir selbst, bzw benutze das was da ist.

Darueber hinaus habe ich die prinzipielle Frage aufgeworfen warum fuer Linux die veraltete 32-Bit Archiketur versorgt wird, statt der moderneren 64-Bit Architektur. Das wurde bislang nicht wirklich beantwortet. Prissis Hinweis auf seine 32-Bit Geraete ist imho nicht wirklich zielfuehrend; Auch fuer Linux werden ueberwiegend klassische Notebooks und Desktops genutzt, und die haben bereits seit laengerem 64-Bit Architekturen. Aber ich verstehe es so dass eben nur eine Version gepflegt werden kann und da ist dann natuerlich die wichtig, welche irgendwie auf allen Geraeten funktioniert, also 32-Bit. Passt schon, trotzdem rege ich an,...siehe oben ;-)

@Wurzelgnom und @prissi: Ich habe Euch mal eine PN geschickt.

Uebrigens kann ich leider keine Umlaute benutzen - ich lebe in Norwegen, und da gibts stattdessen nur Å, Ø und Æ. Sorry dafuer ;-)
Norwegen braucht mehr Einwohner! Gebt Bregneby einen neuen Buerger
Zitieren
#15
Also Simutrans ist auf 486 entwickelt worden und läuft problemlos auf Rasberry und Asus EEE-PCs der ersten Stunde (mit 600 MHz CPU, damit habe ich bis vor drei Jahren auf Konferenzen noch entwickelt). Es läuft auch auf meinen uralten Galaxy pocket, ist aber auf dem 320x200 Display unbedienbar ...

Der Nightly-Server steht nicht unter meiner Kontrolle, der ist vom OpenTTD-Projekt http://farm.openttd.org und das macht nur 32 bit builds. OpenTTD macht allerdings durchaus builds für 64bit Linux (und auch MacOS). Evt. kann ich da ja nochmal nachfragen. 

Das ganze wäre allerdings viel Userfreundlicher, wenn denn endlich mal jemand von den Linuxern ein rpm für LSB oder Debian oder oder ein anderes Packet für uns geschrieben hätte (in den letzten 19 Jahren), dann wäre auch ein 32 bit gar kein Problem, könnte es doch alle fehlenden Bibliotheken nachinstallieren. Die Packete in den Distributionen sind nämlich alles andere als portabel, selbst die C++ Bibliotheken sind es nicht bei vielen Distributionen.
Zitieren
#16
(21-05-2017, Sunday-22:59:58 )sro schrieb: ....
Ihr schafft es, jede Nacht eine funktionierende 32-Bit Version auf die Beise zu stellen, und zu Wernieman's Zeiten hat es auch mit 64-Bit Versionen geklappt. Ich habe verstanden dass das nicht mehr gemacht wird, weil es an einer einzelnen Person hing. Das ist ja in Ordnung, akzeptiere ich voellig. Wenn das so ist dann helfe ich mir selbst, bzw benutze das was da ist.
....

Die Zeiten als wernieman das gemacht hat liegen auch schon rund 10 Jahre zurück. Und er musste recht viel Aufwand treiben um sein System so hinzubekommen, das das Erstellen für alle Plattformen ( Windows, Linux, MacOS ) auch funktionierte.

Und der Grund warum wernieman diesen Service 2010 rum eingestellt hat liegt an der Tatsache, das er das zu diesem Zeitpunkt stark veraltete Cross-Compile-System auf Basis von Gentoo-Linux updaten hätte müssen.

Und wegen der immensen Arbeit und des Zeitaufwandes beim Aufsetzen des Systems wusste er, das ein Systemupdate mindestens noch einmal so lange dauern würde. Diesen Aufwand wollte er sich eben nicht nochmal antun, zumal sich die privaten Verhältnisse geändert hatten was zu wesentlich weniger Zeit für Simutrans führte.

Letztlich heist eine Version für alle, den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden. Und das bedeutet immer Leistungseinbusen, weil man die Möglichkeiten nicht nutzen kann die nur unter einem Teil der Systeme ( Hardware wie Software ) vorhanden sind.

Und genau deshalb sind bei Linux eigentlich die Distri-Betreuer die passenden Ansprechpartner den verfügbaren Quellcode so einzupflegen und zu compilieren damit die beste Leistung genutzt werden kann. Genau deshalb ist nämlich Simutrans auch OpenSource mit geworden. Um bei Debian ins Repository zu kommen muss man OpenSource sein.
Simutrans Wiki | Online-Dat | SimuTranslator - RSS Feed

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe
Zitieren
#17
Das ist absolut verstaendlich und logisch. Und meine Fragen dazu nun auch beantwortet. Noch mal vielen Dank dafuer, und fuer Eure grossartige Arbeit an Simutrans.

Gruesse aus Oslo,
Stefan
Norwegen braucht mehr Einwohner! Gebt Bregneby einen neuen Buerger
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste