Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gewinnschwelle Schiffe
#1
Hallo,
ich hab im aktuellen Netzwerkspiel von paco_m eine schiffslinie mit den Segelschiff mit Dampfmaschine laufen (Reichenau-Wadersloh). Die genau gefahrene Strecke sieht grob wie ein S aus. Die Auslastung beträgt ca. 70-80% (Beförderungen vs. Freie Kapazitäten).
Mit 5 Schiffen mache ich monatlich ca. -10.000 ... also Verlust ;-)

Gerade im frühen Spiel finde ich es schade, das die Wasserwege so kaum nutzbar sind - außer du hast das Glück und der Weg läuft ziemlich geradlinig.

Was spricht gegen geringere Betriebskosten bei den Schiffen?
"Näääxte Staaatiooon: Häääägeyshalom"
Zitieren
#2
Ich find auch, daß die Betriebskosten der Schiffe generell einfach zu hoch und zu einheitlich sind -
es liegt auch immer das gleiche Verhältnis (Betriebskosten/Passagierkm) zu Grunde,
egal ob das ein Segler mit 17km/h oder die Schnellfähre mit 65km/h ist.

Grundsätzlich ist es sicher richtig bei Schiffen eine höhere Gewinnschwelle anzusetzen weil man ja keine Verkehrswege (Straßen, Schienen) dafür erhalten muß, allerdings wurde das hier ein bißchen übertrieben - ca. 90% Gewinnschwelle ist eindeutig zu hoch, man sollte auch leicht asymmetrischen Verkehr ohne horrende Verluste bewältigen können (zB. eine Richtung voll, andere Richtung halb voll) und die Hafenanlagen um dort zB. 1500 Leute für das große Schiff warten zu lassen kosten ja auch ihr Geld, das man durch die Einnahmen wieder hereinbekommen sollte aber derzeit nicht tut. Wink
Zitieren
#3
Die Mindestauslastung aller Passagierschiffe liegt bei genau 71%. Mir erscheint das nicht als zu hoch. Außerdem gibt es ja noch die kombinierten Passagiere/Post-Dampfer, bei denen wird die Post quasi kostenlos mittransportiert. Die Kapazität ist halt etwas gering...
Join the herd - become a brony!
[Bild: banner_broniesde.png]
Zitieren
#4
Zitat:Original von 3+4i
Die Mindestauslastung aller Passagierschiffe liegt bei genau 71%.

Kommt der Wert aus irgendeiner Tabelle oder wurde der in einem Testspiel ermittelt?
Im Spiel hab ich nämlich noch nicht mal bei 80% Auslastung einen Gewinn.
Zitieren
#5
Zitat:Original von Paco_m
Zitat:Original von 3+4i
Die Mindestauslastung aller Passagierschiffe liegt bei genau 71%.

Kommt der Wert aus irgendeiner Tabelle oder wurde der in einem Testspiel ermittelt?
Im Spiel hab ich nämlich noch nicht mal bei 80% Auslastung einen Gewinn.
71% sind es sowohl in Frank's Tabelle als auch in meinem pak.german (102.2.2d). Ob sich das aktuelle pak.german_net da unterscheidet weiß ich nicht. Bei mir fährt z.B. das Segelschiff mit Dampfmaschine von 1865 (156 Passagiere) für 21,18 ¢.
Join the herd - become a brony!
[Bild: banner_broniesde.png]
Zitieren
#6
Habs nun mal mit dem Dampfer getestet (800 Passagiere, 108,64cent/km)
Mindestbeladung auf 71% eingestellt
Fahrt aus dem Depot zum Abfahrtshafen (1 Kachel)
Hinfahrt mit 76,9% Auslastung
Rückfahrt mit 71,4% Auslastung
Keine Umwege, gerade übers Meer - Entfernung 83 Kacheln

Betriebsergebnis -53,77

EDIT:

Test 2
Fahrt ca. 80 Kacheln in einem Art Halbkreis um eine Halbinsel
Hinfahrt: 70%
Rückfahrt: 72,2%
Gesamt: 71,1%

Betriebsergebnis -11496,02

Kann es sein, daß bei Schiffen immer nur die Luftlinie für die Einnahmen berechnet wird?
pay_for_total_distance = 0
in meiner simuconf.tab, also daran sollte es nicht liegen Wink
Zitieren
#7
800 x 0,19 ¢ x 0,7 = 106,6 ¢
Irgendwo rechnet OpenOffice ein wenig anders, daher der kleine Unterschied. Das betrifft auch alle anderen Schiffe.

Zitat:Original von Paco_m
Kann es sein, daß bei Schiffen immer nur die Luftlinie für die Einnahmen berechnet wird?
Zwischen zwei Halten ist das schon immer so. pay_for_total_distance hat damit nichts zu tun. Oder hab ich dich falsch verstanden?
Join the herd - become a brony!
[Bild: banner_broniesde.png]
Zitieren
#8
Zitat:Original von 3+4i

Zwischen zwei Halten ist das schon immer so.

Ok, dann haben wir aber ein großes Problem mit den Fahrzeugwerten der Schiffe -
ich stell mal das Bild rein damit wir wissen worum es beim Beispiel geht.

Beispiel 1
war von Lohberg 1 Land H zu einem gegenüberliegenden Hafen (genau nach unten, nicht am Bild)
dabei muß ein minimaler Umweg um diese kleine Insel (ganz unten am Bildrand) gefahren werden,
dieser Umweg bringt meine reale Gewinnschwelle von 71% auf 76-78%

Beispiel 2
von Lohberg 1 Land H nach Geesthacht 1 Land Hafen (links oben im Bild)
durch den Umweg um die Halbinsel hab ich eine reale Gewinnschwelle von sage und schreibe 95%

Problem:
Betriebskosten gehen pro gefahrene Kachel und Einnahmen nach Absolutdistanz
das heißt ich brauche Toleranzen für Umwege -> niedrigere Betriebskosten


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#9
Um nochmal auf das ursprüngliche Beispiel von Joselle zurückzukommen,
es handelt sich dabei um einen Fall aus dem Netzwerkspiel.

Netzwerkspiel - 14.01. 17:00
Karte kann hier^ runtergeladen werden und die Situation bei Interesse nachgespielt werden.

Verbindung: Reichenau - Wadersloh über Meer und schiffbaren Fluß
Siehe Bilder, Fahrtroute am 2. Bild orange dargestellt

Die Verbindung hat zwar gewisse Umwege ist aber denk ich noch im vernünftigen Bereich, ähnliche Kurven dürften in einem realen Spiel abseits von openoffice Tabellen die Regel sein - das sind einfach die vom Spiel generierten Küstenverläufe und das sollte mit Schiffen spielbar sein.
Habe nichts dagegen wenn unsinnige Routen quasi im Kreis herum nicht funktionieren aber normale Karten müßten machbar sein und sind es eben derzeit mit den pak.german Schiffen nicht.

Test mit Segelschiff mit Dampfmaschine (156 Passagiere)
Beladung Hinfahrt: voll (100%)
Beladung Rückfahrt: voll (100%)

Ergebnis (Hin- und Rückfahrt): -6189,94c


Angehängte Dateien Bild(er)
       
Zitieren
#10
Das Problem ist, wenn du das mit einberechnest sind deine Schiffe wahre Gelddruckmaschinen, wenn es auf geraden Strecken fährt.

Eine Zwischenstation sollte bei pay_for_total_distance=0 aber reichen. Ab da wird dann neu berechnet.

Offtopic: So viel zum Thema: kann doch nicht sein, dass das Schiff Verlust macht.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste