Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Speedbonus - Be-/Entladezeit
#1
ich koppel mal aus dem anderen Thread aus

Flemmbrav,'index.php?page=Thread&postID=107990#post107990 schrieb:...
(Bei uns haben wir zur Zeit für eine volle Auslastung einer SFS/NBS 4 Bahnhofsgleise/Strecke/Richtung im Betrieb, bei mindestens 12 langen Bahnsteigen, wer einen Kreuzungsbahnhof in einer Stadt betreibt ist durchaus mutig, oder hat das Teil recht bald unter der Erde (aha, noch teurer) - oder sucht(e) etwas um Prestige zu betreiben.)

"bei mindestens 12 langen Bahnsteigen"

Verstehe ich jetzt das 12 Felder Bahnsteiglänge nötig sind.

Stellt sich mir jetzt die Frage, was ihr dann als Minimum an Kartengröße voraussetzt.

Bei Kartengrößen von 64x64 bis 4096x4096 ist ein Balancing was mindestens 12 feldrige Bahnsteige verlangt etwas gewagt.
Zitieren
#2
Das Prinzip geht ab 300x300 Kacheln wunderbar.
Bis 300x300 Kacheln muss man dann halt auf höchstwertigen Fernverkehr verzichten.
Du musst dabei bedenken, dass der ICE in meinen Augen als Premiumprodukt der DB AG über der S-Bahn, über der Regionalbahn, über dem Regionalexpress, dem langlaufenden Regionalexpress (IRE, IC-neu) sowie dem Intercity steht. Auf kleineren Karten sollte man dann einfach zu Fahrzeugen greifen, die von der Entfernung her passen - sollte auch ganz in deinem Sinne sein, da gerade Du des öfteren gefordert hast, dass man keine "StadtICEs" baut - bzw. diese sinnvoll einsetzen sollte.

64x64 Kacheln sind für mich ein Fall für einen Straßen - und vielleicht sogar S-Bahn Betrieb, dort hat hochwertiger Fernverkehr nichts verloren.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste