Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Haltepunkt an Signalen
#1
Simutrans-Version: 112.1 r6212

PAK-Set (+zusätzliche PAK-Dateien): 192.comic, auch im 64.german beobachtet

Betriebssystem: winXP


Fehler (möglichst genaue Beschreibung): Schmalspurfahrzeuge halten, trotz der identischen ausrichtung wie normalspurige fahrzeuge, erst hinter den signalen (nur in Fahrtrichtung Nord und West). zur verdeutlichung im anhang ein screenshot aus den grafiksets bei denn ich das beobachtet habe. das ist mir damals beim erstellen der signale nie aufgefallen, zumal es die gleichen signale sind wie in der normalspur und dort funktionieren sie wie sie sollen. ein ausrichtungsproblem der fahrzeuge kann es nicht sein, da sie in den stationen genau richtig stehen.

Verhalten (Absturz, Einfrieren, ...): funktioniert alles normal weiter, nur optische einbußen

Edit: Titelanpassung


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#2
Das ist ein Ausrichtungsproblem. Evt. ist das Fahrzeug ist 12 lang aber nur als ein 8er ausgerichtet.

Der Code ist derselbe wie für die Schiene/Monorail.
Zitieren
#3
ich habe nachgeforscht, das problem besteht tatsächlich auch bei der normalspur, aber nicht nur hier, sondern auch in anderen grafiksets.
(getestet in: 192.comic, 96.comic, 64.german, 128)

das komische ist nur, dass sie in den bahnhöfen alle richtig stehen, in allen grafiksets

das problem kommt nicht nur bei dem fahrzeug, sondern bei allen, auch die kurzen mit 6-er länge.

da es setübergreifend ist und die fahrzeuge im bahnhof richtig stehen, glaub ich irgendwie nicht, dass es ein simpler ausrichtungsfehler ist. und das signal kann man nicht verschieben, dann stände es auf der nachfolgenden kachel und würde z.B. in kurven mitten auf dem gleis stehen.

wäre es nicht möglich den haltepunkt um ein paar pixel (abhängig von grafiksetgröße) nach süden bzw. osten zu verschieben?


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#4
Das die Haltepunkte (in zwei von vier Fahrtrichtungen) zwischen Bahnhof und Signal um eine halbe Kachel abweichen, habe ich vor... puh bestimmt 2 Jahren (oder mehr?) schon mal angesprochen.

Wirklich "korrekt" ausrichten kann man Fahrzeuge in Simutrans jedenfalls seit Jahren nicht mehr. Sie stehen entweder im Bahnhof oder am Signal (oder als "Kompromiss" sogar bei beiden, dann aber jeweils nur halb so weit) falsch.
Zitieren
#5
Das Phänomen hab ich an manchen Stellen glaub ich schon in allen Paksets mal gesehen;
bei Ampeln ist es auch so, daß in zumindest 2 fahrtrichtungen der BUs oder LKW nicht vor der roten Ampel sondern erst mitten auf der Kreuzung stehenbleibt und der Querverkehr dann (optisch) durch die wartenden Fahrzeuge durchfährt.

Und das von Dirk kann ich bestätigen, es geht überhaupt nicht diese korrekt auszurichten weil die interne Ausrichtung bei Haltestellen nicht dieselbe ist wie bei Signalen und Ampeln.
Derzeit ist die einzige Möglichkeit das optisch schön zu haben vor oder in Kurven (Knicken) keine Signale zu setzen sondern immer noch ein gerades Gleisstück dahinter zu lassen - vergrößert natürlich jeden Bahnhof um zwei zusätzliche Kacheln ... und bei den Ampeln kann man so oder so nichts tun.
Zitieren
#6
Zitat:Original von prissi
Das ist ein Ausrichtungsproblem. Evt. ist das Fahrzeug ist 12 lang aber nur als ein 8er ausgerichtet.
....

Wohl kaum, dieses Verhalten begleitet Simutrans schon seit mindestens 8 ! Jahren. in mehr oder weniger starker Ausprägung.

Und alle paar Jahre schreibt halt jemand der neu mit Fahrzeugen zu tun hat diesen Fehler.

Fakt ist, das es bei 192 eben deutlich mehr auffällt als bei 64.

Und es liegt am Programm, da immer wieder gesagt wurde, das bei den Richtungen nach hinten zusätzliche Steps gemacht werden müssen.

Auch so ne Sache, wo immer wieder behauptet wird das es nicht anders geht.

Aber man kann ja Hoffnung haben nach Dwachs seiner Aussage, das das in 5 bis 10 Jahren auch geändert wird. Wie so manches andere was angeblich nicht oder nur sehr schwer zu ändern war.

Zitat:Original von Dwachs
....
Der Code aendert sich, und wir uns mir ihm!

Betraf ja auch Citycars/Straßenfahrzeuge an Bahnübergängen. Wobei da wohl was geändert wurde, sofern ich mich recht erinnere.
Zitieren
#7
Im Code ist das sehr leicht zu aendern (drei Zeilen loeschen).

Allerdings muss man dann alle existierenden Fahrzeuge neu ausrichten ... etc ...

Gibt sicher einige Threads zum Thema. z B.

http://forum.simutrans.com/index.php?topic=3376.0
Zitieren
#8
Zitat:Original von Dwachs
Im Code ist das sehr leicht zu aendern (drei Zeilen loeschen).

Allerdings muss man dann alle existierenden Fahrzeuge neu ausrichten ... etc ...

Gibt sicher einige Threads zum Thema. z B.

http://forum.simutrans.com/index.php?topic=3376.0

Ok, und könnte man das nicht als simuconf.tab Option einbauen (standardwert so wie es jetzt ist) damit genauso wie bei den Längen der Diagonalgrafiken die Paksetentwickler selbst entscheiden können ob sie sich die Umstellung zwecks besserer Optik antun wollen oder nicht? Wink
Zitieren
#9
Eher als Option im PAKset.

Da dieses mitlerweile nicht das einzigste "Altlastenproblem" ... könnte man in der PAK-konf nicht eine Versionsangabe machen? So ist eine Versionierung und optimierung gerade solcher Fälle besser zu erledigen ..
Rechtschreibfehler sind gewollt und unterliegen dem Copyright des Verfassers, es sei denn, sie sind expliziet unter die GPL gestellt ....

Für "Simutrans-Nightlys" und aktuelle PAK: http://nightly.simutrans-germany.com
Zitieren
#10
Zitat:Original von wernieman
Eher als Option im PAKset.
..

Die simuconf.tab ist ja in jedem Pakset drinnen Wink
Eine Definition im einzelnen Pak sehe ich problematisch weil ja dann ein Zug aus paks mit verschiedenen Ausrichtungen bestehen könnte und je nach Fahrrichtung wären dann Lücken oder Überschneidungen unvermeidlich - das ist als würde man die verschiedenen Diagonallängen kombinieren, das kann man sich übrigens anhand der Ludmilla aus dem pak.german welche mit den alten langen Diagonalansichten ins pak64 übernommen wurde eindrucksvoll anschauen Wink
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste