Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Timeline/Chronologie
#11
Realismus steht für mich auch nicht an vorderer Stelle. Plump formuliert, die Realität ist gar nicht so spannend, sonst würden wir ja nicht spielen. Realismus ist also für Spiele kein Wert an sich, und manchmal sogar hinderlich. Ein Maler der Vergangenheit hat es mal so ausgedrückt "Ein gutes Bild muss besser sein als die Realität". Für ein Speil denke ich sollten Fragen nach dem Realismus zurückstehen hinter den Fragen ob ein Spiel einfach erlernbar ist, ob es schön anzuschauen ist, wie vielfältig die Spielelemente miteinander zusammenwirken können, ob es Spieler motivieren und unterhalten kann, und wie lange es Spass macht zu spielen. Mit manchen von den Punkten geht Realismus Hand in hand, mit manchen weniger. Für mich steht das Spiel, also die Unterhaltung, im Vordergrund, und ich bin bereit dafür Skalen- und Masstabstreue zu opfern, und Geschwindigkeiten, Leistung und Kapazitäten der Fahrzeuge so anzupassen, dass sie im Spiel Ihre Rolle möglichst optimal erfüllen können. Analog auch für Industrien und Verkehrswege.

"Glaubhaft" ist eher die Leitlinie - wenn ein Spieler sagt "Das kann gar nicht sein", dann habe ich die Balance verfehlt. Aber so lange die Elemente untereinander stimmig sind und gut Zusammenfunktionieren, ist Realismus zweitrangig für mich. Wenn ich Zeit habe schreibe ich dazu nächste Woche noch mehr, weil einige Elemente wie z.B. Städte und gebäude in Simutrans zu immer realistischeren Strukturen entwickelt worden sind, obwohl ich das ursprünglich freier interpretiren wollte - z.B. dass ein Gebäude nicht ein einzelnes Haus repräsentiert, sondern einen ganzen Block oder ein Carree. Auch hatte ich vermieden Einwohnerzahlen für Städte zu nennen, und nur eine Abstrakte "Statdgröße" geführt. Ich werde das noch illustrieren, aber es wird in Iron Bite wieder hin zu mehr spielerischen und weniger realistischen Strukturen und Interpretationen gehen.
Blogger blog blog
Zitieren
#12
Hajo,'index.php?page=Thread&postID=92517#post92517 schrieb:Für ein Speil denke ich sollten Fragen nach dem Realismus zurückstehen hinter den Fragen ob ein Spiel einfach erlernbar ist...
Ich möchte nur kurz anmerken, dass Realismus einem Spiel auch helfen kann es zu erlernen. Realismus ist jetzt darauf bezogen was ein Mensch selber wahrnehmen kann. 4D Plattform Puzzler lassen sich einfach nicht verstehen
Zitieren
#13
Timeline hat seine Vor- und Nachteile. Es ist sicher herausfordernder ohne Flugverkehr zu starten, alle 20 Jahre die Strecken zu ertüchtigen und den Fuhrpark zu erneuern, aber gerade auf großen Karten wird das in der Spielvariante "alle Fabriken beliefern und alle Passagiere befördern" wird das sehr schnell eher lästig als spaßig und bei der Spielvariante "Modellbahn" ist eine Timeline schlicht überflüssig.
Zitieren
#14
Auch für mich ist Timeline ein unersetzliches Spielfeature.
Simutrans ist für mich ein Aufbauspiel, vom kleinen zum Großen.
Ich starte sehr gerne mit kleinen Städte, bei denen ich allein schon aufgrund meiner Wirtschaftseinstellungen, kleine billige Fahrzeuge brauche.
Der Reiz besteht dann darin seine Städte wachsen zu lassen und zu schauen, wo modernere und teurere Fahrzeuge benötigt werden.
Das macht für mich den Reiz des Spiels aus.
Eigentlich hätte ich nur petter zitieren müssen.

Zitat:Ich spiele nur mit Timeline, weil ich im Spiel immer gerne die
Entwicklung von bäuerlich-klein-ländlichen Verkehrsstrukturen bis hin
zum schnellen ICE-Verkehr in der Jetztzeit sehe.
Zitat:Angesichts der bisherigen Reaktionen denke ich, ich kann die Timeline aus dem Code entfernen.
Da man ja weiterhin Simutrans standard spielen kann, kannst du das sicher tun.
Zitieren
#15
partyschreck,'index.php?page=Thread&postID=92539#post92539 schrieb:Da man ja weiterhin Simutrans standard spielen kann, kannst du das sicher tun.

Naja, wenn es dann gar niemand merh speilen mag, dann ist mein Projekt auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Deshalb ja auch die Umfrage, um ein gefühl dafür zu bekommen für wie viele Spieler die Chronologie wichtig ist, und wie viele lieber ohen Chronologie spielen.

Am Anfangs sah es mehr so aus als könnten man darauf verzichten, die letzteren Meldungen waren aber alle schwer dafür. Ich vertage die Entscheidung jetzt erst mal bis sich in meinem Kopf ein klareres Bild ergibt.
Blogger blog blog
Zitieren
#16
Simutrans ohne Timeline ist für mich nicht vorstellbar.
Ich denke durch das Entfernen würdest du deinem Projekt viele Spieler nehmen.
Die Gesamtentwicklung, der Karte verbunden mit den neuen Fahrzeugen, macht den Reiz dieses tollen Spiels aus.
Zitieren
#17
Guten Tag
Ich kann Norman voll und ganz zustimmen Simutrans macht mit Timeline einfach mehr Spass.
:!: Mein Festnetz Internet ist leider etwas langsam. :!:
:!: Deshalb werde ich gelegendlich Eine Simutranspause machen. :!:
:!: Um dann am Meine Simutransprojekte arbeiteten und neu Ordnen zu Können! :!:
Zitieren
#18
Es war eine schwere Entscheidung, vor allem weil sich so viele sehr deutlich für die Timeline ausgesprochen haben. Aber ich möchte mein Projekt stärker von Simutrans abgrenzen, und dazu wird auch gehören, bestimmte Features von Simutrans zu entfernen. Die Timeline gehört dazu. Es schmerzt, zu wissen, dass ich das Projekt damit für einen guten Teil der Leute im Forum uninteressant mache, aber die Abgrenzung von Simutrans ist mir im Moment wichtiger.
Blogger blog blog
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste