Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schafweide oder Haus?
#11
@RedRabbit

Okay, dann greife ich das Thema nochmal auf.

Ich habe 11920 angefangen. Die generierten Städte machten überwiegend einen Guten Eindruck. Etwas krass wirken die einsamen, doch sehr eindrucksvollen Rathäuser inmitten unbebauter Strassen. Durch das von mir generierte Stadtwachstum entstanden bis ca. 1932 fast ausschließlich Schafweiden und gelegentlich runde "Scheunen" mit schwarzem Dach. Seither entstehen viele Kleingebäude.

Solange es einen Stadtkern gibt, wirken die Schafweiden nicht so störend. Hier würden vielleicht 10 deutlich unterscheidbare Gebäude mit unterschiedlichen Ansichten. reichen. Ich denke dabei an Scheunen, Geräteschuppen, kleine Handwerksbetriebe, aber auch landwirtschaftliche Flächen wie Bauerngärten, Obstwiesen, Dorflinde mit Bänken, ein Kleinstmarkt mit ein-2 Ständen.

Eventuell müsste man die Mindesstadtgröße für einige besonders eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten hochsetzen, z. B. die mittelalterliche Kirche und sie durch ein eine kleine Kapelle ergänzen.

lg
klaus
Zitieren
#12
Deine Beobachtungen kann ich nachvollziehen. Es zeigen sich aber für die Zeit vor 1950 Unterschiede zwischen den Regionen (Klimazonen). Während in Küste, Ostdeutschland und Norddeutscher Tiefebene wirklich viele Schafweiden erzeugt werden, sind die höheren Regionen ausgeglichener. Ein Grund könnte sein (müsste aber erst noch überprüft werden), dass wir in den niedrigen Leveln in den tieferen Regionen schlechter ausgestattet sind. Ab 1950 sehen die Städte überall nicht mehr ganz so ländlich aus.
Der Hauptgrund könnte aber darin liegen, dass für COM, IND und RES die gleichen oder doch sehr ähnliche Grafiken für die Level 1 und 2 vorliegen. Ich werde gleich mal Testreihen mit geringeren Chancewerten starten, mal sehen, wie sich das auswirkt.
Zitieren
#13
Sind die Chancenwerte individuell für jedes einzelne Gebäude einstellbar? Oder gelten sie für alle Gebäude einer Stufe gleich?

Lg klaus
Zitieren
#14
Den Parameter kann man für jedes Gebäude separat setzen.

Zusätzlich wird im Code aber m.W. schon festgelegt, dass Wohnhäuser öfter als Geschäfte und selbige öfter als Fabriken erscheinen. Für´s Stadtbild ja auch sinnvoll.
Zitieren
#15
Die Vorschläge sind gut.
Es sind einige Ideen dabei die ich noch nicht auf dem Schirm hatte. Nur die Marktstände würden ich nicht machen. Das erste COM Gebäude jedes Dorfes sollte doch ein Gasthaus sein. Den Bauerngarten würde ich mit Schrebergärten ersetzen. Die sind nicht so wold und durcheinander angelegt und damit besser zum erkennen.

Da alles sehr klein und auch zum teil naturnah ist, passt es direkt zu dem was ich gerade mache. Seit Wochen bearbeite ich meine Bäume nach um die Polygonanzahl zu dezimieren, damit ich mehr Bäume ohne Probleme gleichzeitig nutzen kann.
Da passt mir gerade der Vorschlag der Obstwiese perfekt ins Konzeot und konnte ihn gleich umsetzen. (Im Spiel könnte man wenn man ganz nah ranzoomt sogar rote und gelbe Äpfel erahnen)

Danke für die Ideen!


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#16
Gut, aber fehlt man Birnenbaum od. Quittenbaum.

Und muss Äckerboden ergänzt werden.

Gruß Pascallok
Meine Savegames finden unter:
https://sites.google.com/site/pascalloks...-savegames.

Ich bin erfahrener Tycoon-Spieler des Simutrans und macht eine Savegames bauen.

Danke !
Zitieren
#17
Die Obstwiese ist eine gute Lösung und sehr schön realisiert!

Die Änderungen des Chance-Wertes allein haben keine Änderung gebracht. Erfolg hatte ich mit Level 2 statt 1 und Chance 50 für die Wiesen und Weiden. Auf Level 2 sind schon einige "richtige" Gebäude eingestellt, so dass hier die Verteilung die Entspannung bringt. Wenn wir mehr Level-1-Tiles haben, wird sich das Problem lösen. Bis dahin könnten wir die Level-2-Lösung laufen lassen.

Wobei mir die derzeitigen Grasgrundstücke an sich schon gefallen (allerdings fehlen die Jahreszeiten). Neue Grundstücke werden häufig erst nach einem gewissen Zeitverlauf bebaut. Da wird aus gepflegten Wiesen zunächst Brachland, dann kommt die Erschließung. Schon zu diesem Zeitpunkt könnte beispielsweise Kleinvieh einschließlich Schafe und Ziegen für Nebenverdienst herhalten.

Bei den Gewerbegrundstücken (COM) haben wir ja schon die Parkplätze und Imbissstände von RedRabbit und Pumuckl999. Auf Industrieflächen (IND) könnten Baracken stehen.
Zitieren
#18
Ich habe nochmal über die Schafweide nachgedacht. Das Hauptproblem ist eigentlich die Einzäunung. Dadurch entsteht der Eindruck vieler kleiner Parzellen, slle gleich. Ohne die optisch auffallende Einzäung wirkt das Ganze als große Grünfläche. Es wäre also m. E. sinnvoll einige Graphiken zu haben, die offen sind und die dann auch eine etwas größere Chance haben können. Die Obstwiese würde sich dazu eignen, aber auch Brachen, Wiesen und Weiden, wenn die Vegetation bei benachbarten Flächen ineinander übergehen

@RedRabbit

An welche Zeit denkst Du? Ich weiß nicht genau, wann die ersten Schrebergärten aufgetaucht sind. Ich bin z. Zt. gedanklich eher in der 1. Hälfte des 20. Jhds. Du könntest auch Obstwiese mit Gemüsegarten kombinieren. Und zur Abwechslung ein paar Kirschbäume eiinstreuen wegen der Rosa Blüten im Frühjahr. Die Marktstände stehen für Verkauf von Waren. Sie sollen der Industrie "Markt" keine Konkurrenz machen, aber irgendwann sollten m. E. schon irgendwann auftauchen. Ich bin z. Zt. gedanklich eher in der 1. Hälfte des 20. Jhds,

lg klaus

PS.: Die Kataloge der Modellbahnfirmen geben da vielleicht auch einige Anregungen.
Zitieren
#19
@ RedRabbit:

Da Du gerade Deine Bäume überarbeitest, hier einige Vorschläge für einige baumbetonte Touristenattraktionen:

- Wildpark - stadtfern
- Botanischer Garten mit Gewächshäusern und altem Baumbestand - stadtnah
- Forstbotanischer Garten - stadtnah/fern
- Japanischer Garten - stadtnah

und als normales Gebäude:

- Baumschule
- Apfelplantage (Niederigstamm)
- Hochsitz

als Gebäude Stufe 1 zur Landschaftsgliederung (Fläche Weide/Wiese/Brache
- Baumreihe am Kachelrand
- Hohe Hecke am Kachelrand
eventuell mit der Andeutung eines schmalen Weges am Kachelrand.

Wenn 2 socher Kachekn mit der Heckenseite zusammenstoßen, entstekt ein breiter, von Gehölzen gesäumter Weg.


So jetzt hör ich besser auf.
Gute Nacht
Zitieren
#20
Die Level 2 "Lösung" bringt aber wieder ein anderes Problem. Da die Level 0 + 1 Gebäude fehlen, gibt es viele Straßen ohne Bebauung. Das sieht auch nicht so wirklich gut aus.
Grundsätzlich fehlen uns eine ganze Reihe Level 0 + 1 Gebäude für die Stadt. Ab Level 2 haben wir ja Gebäude.
Der Parameter "Chance=" kann erst zum tragen kommen, wenn eine brauchbare Auswahl an Gebäude des betreffenden Levels vorhanden sind. Bei zuwenigen Gebäuden (aktueller Zustand) wird genommen, was vorhanden ist.
Es ist ja auch egal, wie die Gebäude benannt werden. Wichtig wäre einfach einige verschieden aussehende Gebäude für die niedrigen Level zu haben. Meiner Meinung nach, müßten die nichtmal alle 4 Ansichten haben. Es geht erstmal darum, die Stadtansichten etwas mehr aufzulockern.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste